Archiv - Kategorie: “Wordpress”


veröffentlicht: June 22nd, 2013

WordPress 3.5.2 Wartungs- und Sicherheitsupdate veröffentlicht

WordPress 3.5.2 ist jetzt verfügbar. Im zweiten Wartungs Release von 3.5, wurden einige Bugs und nicht zu unterschätzende Sicherheitslücken geschlossen. Dies ist ein Sicherheitsupdate für alle früheren Versionen, und es wird dringend empfohlen, ältere WordPress Versionen mit diesem Wartungs – und Security Release umgehend zu aktualisieren.

Alle weiteren Informationen und Download Links, auch für WordPress 3.6 Beta 4, wie immer in den offiziellen WordPress News.

veröffentlicht: May 11th, 2013

WordPress 3.6 Beta 3 ist jetzt verfügbar!

WordPress-Logo

WordPress 3.6 Beta 3 wurde veröffentlicht und kann ab sofort ausgiebig getestet werden.

Beta 3 enthält etwa hundert Änderungen, einschließlich der Verbesserung des Bild-Uploads (Drag-and-Drop-Bild-Upload), einem überarbeiteten Revisionen Vergleich und an dem neuen Theme Twenty Thirteen wurde weiter gebastelt. mehr…»

veröffentlicht: September 21st, 2012

WordPress – geschütztes Leerzeichen -no-break space

WordPress und das geschützte Leerzeichen (eng. no-break space, oder auch non-breaking space, Abkürzung: NBSP) bei vielen, im Zusammenhang mit WordPress und TinyMCE, immer noch heiß diskutiert. Darum, nachfolgend etwas mehr Klarheit zu diesem Thema. mehr…»

veröffentlicht: September 8th, 2012

WordPress 3.4.2 Wartungs und Security Release

WordPress-Logo

WordPress 3.4.2, jetzt zum Download verfügbar, ist ein Wartungs-und Sicherheitsupdate für alle vorherigen Versionen.

Mit dem Release werden 21 Fehler beseitigt.

Die Änderungen betreffen den Theme Customizer, die Browserkompatibilität, die PHP Abwärtskompatibilität, oder z. B. die Theme Schnittstellen, usw.

Außerdem werden einige mögliche Sicherheitsprobleme behoben. mehr…»

veröffentlicht: August 31st, 2012

WordPress TinyMCE – Javascript WYSIWYG Editor – erweitern

Der visuelle Editor TinyMCE, der in WordPress verwendet wird, um Artikel und Seiteninhalte bearbeiten zu können, kommt, gemessen an der Vollversion, mit wenigen Schaltflächen und einer eher eingeschränkten Funktionalität daher. Bei der Umsetzung des Editors TinyMCE für WordPress war es wohl entscheidend, viele der im Original verfügbaren Schaltflächen nicht anzuzeigen, um die Integration eines mehr oder weniger chaotischen Editors zu vermeiden. In der WordPress – Standardinstallation ist der Editor auf das Wesentliche reduziert, aber ausreichend um Artikel oder Seiten erfolgreich mit WordPress zu veröffentlichen. mehr…»