Drucksteller KE-Jetronic

Elektrohydraulisches Stellglied (Drucksteller) erneuern (Ke-Jetronic)

Eine besonders wichtige Komponente der KE-Jetronic ist der elektrohydraulische Drucksteller (oder auch elektrohydraulisches Stellglied / elektrohydraulisches Steuerelement).

Der elektrohydraulische Drucksteller sorgt für die Anpassung des Kraftstoff-Luft-Gemisches in verschiedenen Fahrsituationen. Er ermöglicht die Schubabschaltung, unterstützt aber auch Kaltstart- und Beschleunigungsvorgänge. Die Feinmechanik dieses wichtigen, wenn auch unscheinbaren, nicht gerade billigen Teils, leidet besonders durch Verharzung, bedingt durch lange, Oldtimer-typische Standzeiten. Aber auch innere Undichtigkeiten die sich durch Kraftstoffaustritt aus dem “äußeren Entlüftungsloch” bemerkbar machen beeinträchtigen die Funktionsfähigkeit erheblich.

Letzteres war in vorliegendem Fall gegeben. (siehe nachfolgendes Bild)

Kraftstoffaustritt aus Entlüftungsloch

Austretender Kraftstoff aus dem elektrohydraulischen Stellglied, macht sich überdies nicht selten durch eine entsprechende Geruchsbelästigung im Führerhaus bemerkbar.

Das Teil ist aber schnell und probplemlos auszutauschen.
Die nachfolgende Anleitung bezieht sich auf den Austausch des elektrohydraulischen Druckstellers an einem Mercedes-Benz W124 300 TE.

Nach Abbau des Luftfilterkastens gelangt man leicht an den elektrohydraulischen Drucksteller. Er befindet sich an der in nachfolgendem Bild gezeigten Stelle.

Lage des elektrohydraulischen Druckstellers

Im nächsten Schritt wird der Stecker vom Drucksteller abgezogen, dann dreht man die zwei Befestigungsschrauben heraus. Anschließend kann man den Drucksteller abnehmen.

Drucksteller-Schrauben herausdrehen-Stecker abziehen

Nun die alten O-Ringe entfernen:

Drucksteller Ausbau -alte O-Ringe entfernen

Vor Einbau des neuen elektrohydraulischen Stellglieds auf Sauberkeit der Dichtflächen achten, eventuell Flächen mit Waschbenzin und einem faserfreien Lappen reinigen.

Drucksteller Ausbau - Dichtflächen reinigen

Anschließend neue O-Ringe einsetzen.
Tipp: O-Ringe leicht mit Vaseline einschmieren um ein evtl.verrutschen zu vermeiden.
Nun den neuen Drucksteller mit den beiden mitgelieferten Schrauben wieder festschrauben. Die Befestigungsschrauben mit 3,0+0,5 Nm anziehen. Bei laufendem Motor prüfen ob alles dicht ist und kein Kraftstoff austritt. Luftfilterkasten wieder montieren. Fertig